Wie geht... Einkochen?

Ob süße Erdbeeren im Frühling, pralle Kirschen im Sommer, saftige Zwetschgen im Herbst oder exotische Zitrusfrüchte im Winter – jede Jahreszeit lässt sich ins Einmachglas packen.

ERDBEERKONFITüRE MIT VANILLE

Ergibt 7 Gläser à 210 ml | 45 Min. Zubereitung | 12 Std. Ziehen | ca. 1 Jahr haltbar

1,1 kg Erdbeeren • 1 Zitrone • 500 g Gelierzucker 2 : 1 • 1 Tahiti-Vanilleschote (oder andere Vanille-Sorten)

1 Die Erdbeeren vorsichtig waschen, Kelchblätter entfernen und die Früchte in kleine Stücke schneiden. 1 kg abwiegen. Die Zitrone halbieren und auspressen. Erdbeerstücke, Zitronensaft und Gelierzucker in einen großen Topf geben und zugedecktüber Nacht ziehen lassen.

2 Die Vanilleschote mit einem scharfen Messer längs aufschneiden, das Mark herausschaben und in eine kleine Schüssel geben. Die Schote in denTopf zu den Erdbeeren legen.

3 Die Früchte unter Rühren zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze offen 3–4 Min. sprudelnd kochen lassen. Häufig umrühren. Vorsicht: Die Konfitüre kocht leicht über! Zum Schluss die Konfitüre abschäumen, Vanilleschote entfernen.

4 1 Schöpfkelle Erdbeerkonfitüre zum Vanillemark geben, glatt verrühren, zurück in den Topf gießen
und kurz mitkochen. Gelierprobe machen. Die fertige Konfitüre kochend heiß in die vorbereiteten
Gläser füllen. Gläser sofort verschließen, auf den Deckeln stehend 5 Min. abkühlen lassen, dann umdrehen.

TIPP
Ein besonders intensives Vanillearoma erhält die Konfitüre, wenn man die ausgeschabte Vanilleschote in 7 Stücke schneidet und ein Stück davon in jedes Marmeladenglas steckt.


SAUERKIRSCHKONFITüRE MIT TONKABOHNE

Für 9 Gläser à 210 ml | 1 Std. Zubereitung | 12 Std. Ziehen | ca. 1 Jahr haltbar

1,5 kg Sauerkirschen • 650 g Gelierzucker 2 : 1 (am besten in Bio-Qualität) • 1 Zitrone • 1 Tonkabohne

1 Die Sauerkirschen waschen, entkernen und halbieren. Die Früchte wiegen. Halb so viel Gelierzucker
abwiegen (ca. 650 g) und zusammen mit den Sauerkirschen in einen großen Topf geben. Die Zitrone
auspressen, den Saft zu den Kirschen geben. Den Konfitüreansatz zugedeckt über Nacht Saft ziehen lassen.

2 Die Tonkabohne fein reiben. Konfitüreansatz zum Kochen bringen, mit dem Stabmixer leicht anpürieren und bei mittlerer Hitze 4 – 5 Min. sprudelnd kochen lassen. Abschäumen und die geriebene Tonkabohne unterrühren.

3 Alles noch einmal aufkochen, Gelierprobe machen. Die fertige Konfitüre kochend heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Gläser sofort verschließen, auf den Deckeln stehend 5 Min. abkühlen lassen, dann umdrehen.

TIPP
Tonkabohnen sparsam verwenden. Sie besitzen ein intensives Aroma, das feinere Düfte leicht übertönt. Tonkabohnen möglichst in kleinen Mengen besorgen, denn sie werden beim Lagern hart und spröde. Zum Zerkleinern entweder grob hacken und im Mörser pulverfein zerstoßen oder auf der Muskatreibe reiben.


GRANATAPFELGELEE MIT PISTAZIEN

Für 9 Gläser à 210 ml | 1 Std. Zubereitung | ca. 3 Monate haltbar

40 g Pistazienkerne • 2 kg Granatäpfel • 2 Zitronen • 1,5 kg Gelierzucker 1 : 1

1 Die Pistazienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften. Aus der Pfanne auf ein Brett geben und abkühlen lassen. Die Pistazienkerne grob hacken und beiseitestellen.

2 Die Granatäpfel und die Zitronen halbieren und auf der elektrischen Saftpresse wie Orangen auspressen.

3 Den Saft durch ein feines Sieb abgießen und 1,1 l auffangen. Eventuell fehlenden Saft mit Wasser ausgleichen. Die Flüssigkeit in einen großen Topf gießen und den Gelierzucker unterrühren. Alles zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze 4 – 5 Min. sprudelnd kochen lassen.

4 Wenn sich der Schaum auf der Oberfläche und am Rand abgesetzt hat und das Gelee klar geworden ist, den Schaum sorgfältig abheben. Die Pistazienkerne unter das Gelee rühren und noch einmal aufkochen. Dann sofort bis 1 cm unter den Rand in die vorbereiteten Gläser füllen. Gläser sofort verschließen, auf den Deckeln stehend 5 Min. abkühlen lassen, dann umdrehen.


Diese und weitere Rezepte finden Sie im Buch
„MARMELADEN & GELEES – Süßer Früchtevorrat im Glas“.

 Ein Buch des GRÄFE UND UNZER VERLAG.

© Quelle: Gräfe und Unzer / Fotos: Anke Schütz


Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK